Einfamilienhaus mit großem Garten & viel Potenzial

Ostrach-Unterweiler

partneraward_platin.png
FRANK IMMOBILIEN_LOGO NEU-01.png

zu verkaufen

399.000,00 EUR

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/75

Geändert

26. Juni 2022, 10:41:27

Courtage

3,57 % inkl. MwSt.

Fakten

Haustyp

Zimmer

Grundstück

Kontakt

Martin Frank

Martin Frank freigstellt 2IMG_1775 Kopie_edited_edited.png

Objektnummer:

MF1025V

Einfamilienhaus

8

2.000 qm

Wohnfläche

ca. 167 qm

Stockwerke

3

Baujahr

1961 + 1975

Objektbeschreibung

Das Einfamilienhaus befindet sich im beschaulichen Unterweiler, einem Teilort Ostrachs und verfügt über ein schönes & großes Grundstück mit 2.000 qm Fläche. Die Immobilie mit 8 Zimmern ist 1961 in massiver Bauart erbaut und im Jahr 1975 um mehrere Zimmer im Erd- und Dachgeschoss erweitert worden. Zudem erfolgte 1975 ein Bau von zwei Garagen und eines Freisitzes. Nennenswert ist die Nutzung des Hauses als Zweifamilienhaus, da die Aufteilung zwischen einer Wohnung im Erd- und Dachgeschoss geschaffen wurde und somit eine Trennung möglich macht. Insgesamt erstreckt sich die Wohnfläche über zwei Stockwerke auf ca. 167 qm. Im Erdgeschoss des Wohnhauses gibt es eine Küche, ein Wohnzimmer, ein Esszimmer, zwei Schlafzimmer, ein Badezimmer mit Badewanne und ein Gäste-WC. Im Dachgeschoss findet man drei gängige Schlafzimmer, einen großen Wohnbereich, ein Badezimmer mit Dusche und WC sowie den Aufgang zum Dachboden. Dieser ist nachträglich mit Mineralwolle gedämmt und mit Holz verschalt worden. Neben dem Keller und den Garagen bietet vor allem das Dachgeschoss weitere Stauflächen. Des Weiteren ist das Wohnhaus teilunterkellert mit einer Werkstatt, einem Hauswirtschaftsraum, einem Lagerraum und einem Öl-Tank-Raum. Zu erwähnen ist, dass sich im Hauswirtschaftsraum im Keller eine weitere Dusche mit Waschbecken befindet.
Die Garagen können zur Unterstellung von Fahrzeugen oder als Außenwerkstatt genutzt werden. Der Bereich zwischen den zwei Garagen ist als Holz- oder Gerätelager geeignet, da auch dieser vollumfäglich überdacht ist. Zudem ist der gesamte Anbau zusätzlich mit einem Dachboden ausgestattet, der weiteren Stauraum bietet.

Zu berücksichtigen sind Setzungsrisse beim Anbau des Gebäudes, welche direkt an der Kante zwischen dem ursprünglichem Hausteil (1961) und dem Anbau (1966 + 1975) im Innen- und Außenbereich vorhanden sind.

Das Herz des Außenbereichs ist der rießige Walnussbaum, welcher im Sommer für die notwendige Beschattung und Ernte sorgt. Von Vorteil ist auch die Befahrbarkeit des Gartens über die seitliche Zufahrt. Durch die große Grundstücksgröße, den großen Garten und die ruhige Lage bietet die Immobilie noch viel Potenzial: ob für ein großes Gartenhaus, ein rießiges Gemüsefeld zur Verwirklichung des Selbstversorger-Haushalts, ein eigener Pool, die Nutzung als großer Fussballplatz oder Spielplatz für die Kinder, Fläche für Tierhaltung, für das Hobby oder die Leidenschaft: durch die Größe wird dieses Grundstück egal mit welchem Vorhaben niemals Überladen wirken, sodass jederzeit viele Möglichkeiten zur freien Entfaltung vorhanden sind. Aktuell ist das Grundstück sehr schön angelegt und lädt zum Verweilen mit Freunden und Familie ein: ob zum Grillfest oder zur Geburtstagsfeier.

Die Außenwände bestehen aus 24er Ziegelsteinen und Ytong. In den Innenwände sind Rigips-Verbundplatten angebracht. Die Kellerdecke besteht aus einer Betonbalkendecke und das oberste Geschoss aus einer Holzbalkendecke. Bedeckt ist das Dach mit engobierten Mühlacker Ziegeln. Fußböden sind unterschiedliche Arten in unterschiedlicher Qualität verbaut: im Esszimmer und Schlafzimmer im EG ist ein schön erhaltener Echtholz-Parkett vorhanden. In den restlichen Zimmern befinden sich entweder Teppichböden oder PVC. Die Beheizung erfolgt über eine Öl-Zentralheizung aus dem Jahr 1990. Hervorzuheben ist der schöne Kachelofen im Esszimmer und Flur. Dieser benötigt lediglich zur weiteren Verwendung einen neuen Einsatz. Die Fenster wurden vollumfänglich in den Jahren 1995 und 2001 durch Holz- und Kunststofffenster ersetzt. Zu erwähnen sind auch die handgeschmiedeten Geländer und die Türe im Außenbereich.
Die Erschließung des Grundstücks für die Kanalisation erfolgte im Jahr 2001-2002. Die dafür notwendigen Beiträge wurden bezahlt. Anliegerbeiträge für einen Neubau der Straße und Wassergebühren beim Neubau einer Immobilie auf dem Grundstück können noch nachveranlagt werden. Altlasten oder Baulasten sind keine vorhanden.

Zusammenfasung der Fakten
- 8 Zimmer mit ca. 167 qm Wohnfläche und über 2 Stockwerke
- großes Grundstück mit zwei Garagen, Holzlager, Freisitz und 2.000 qm Fläche
- Garten ist tlw. mit Fahrzeugen befahrbar
- erbaut 1961, ausgebaut 1975
- neue Fenster zwischen 1995 und 2001 eingebaut worden
- Teilunterkellerung und Dachboden vorhanden
- als 2-Familienhaus nutzbar
- helle Räume
- Setzungsrisse zwischen Altbau und Anbau außen wie innen ersichtlich
- ruhige Lage und trotzdem gute Anbindung
- viel Platz um das Haus zur Verwirklichung weiterer Träume im Garten
- keine Altlasten, Baulasten vorhanden, Erschließungskosten tlw. beglichen
- Straßenanliegerbeiträge können nachveranlagt werden
- Trennung des Wohnhauses in WEG und eigenständige Wohneinheiten vorstellbar
- Balkon im Obergeschoss
- Erneuerung Kanalisation erfolgte zwischen 2001 und 2022 / Beiträge dafür sind beglichen

Mögliche Modernisierungsmaßnahmen (ohne Gewähr):
- neue Heizung
- Fußböden tlw. erneuern
- Wände/Decken
- Überarbeitung Elektrik, da 2-adrig
- Umsetzung von energetischen Sanierungsmaßnahmen
- Badezimmer
- ggfs. Ertüchtigung Untergrund des Anbaus wegen Setzungsrissen

Mögliche Chronologie (ohne Gewähr):
1. Ursprüngliches Baujahr 1961
2. Anbau und Ausbau Wohnhaus Erweiterung 1975
3. Anbau 2 Garagen und Freisitz 1975
4. Erneuerung Dach zwischen 1975 – 1980 mit Dachdämmung und neuer Ziegel
5. Ölheizung 1990
6. Fenster tlw. 1995
7. Fenster tlw. 2001
9. Erneuerung Straße und Kanalisation durch Gemeinde Ostrach zwischen 2001 und 2002
8. Anstrich Außenwände ca. 2008

360-Grad Rundgang

Lagebeschreibung

Das Einfamilienhaus befindet sich im Ostracher Teilort Unterweiler. Die Ortsmitte von Ostrach ist in 2,5 Km Entfernung erreichbar. In Unterweiler selbst gibt es eine Gaststätte, welche seit mehreren Jahrzehnten besteht. Zudem befindet sich der Ort direkt an der Grenze zum Landkreis Sigmaringen und Ravensburg. Im Kernort von Ostrach gibt es zum einen das Reinhold-Frank-Schulzentrum und den benachbarten Kindergarten. Im besagten Schulzentrum ist eine Grundschule und Gemeinschaftsschule untergebracht. Ostrach ist eine Gemeinde mit ca. 6.700 Einwohnern am südlichen Rand des Landkreises Sigmaringen zwischen Donau und Bodensee, Sigmaringen und Ravensburg sowie Bad Saulgau und Pfullendorf. Neben Schulen und Kindergärten bietet der Ort gute Einkaufsmöglichkeiten mit Vollsortimentern und Discounter, Bäckereien, Metzgereien, Blumenläden und weiteren Einzelhandelsgeschäften. Des Weiteren gibt es viele Handwerksbetriebe und Dienstleister sowie eine ausgezeichnete Gastronomie. Die Gemeinde verfügt neben dem sagenumwobenen Schwarze Vere, der Schlacht um Ostrach zwischen Österreich und Frankreich im Jahr 1799 und der Einteilung der Gemeinde in drei Länder über eine umfangreiche Geschichte. Neben der Geschichte bietet Ostrach eine herrliche Natur- und Kulturlandschaft mit Baggerseen, dem Pfrunger-Burgweiler Ried mit dem Bannwaldturm und den einfach endloslangen Wäldern, die zum Fahrradfahren und Wandern einladen.

Objektangaben

Alle Objektangaben beruhen auf Mitteilungen der Eigentümer. Eine Haftung für deren Richtigkeit wird nicht übernommen. Bauunterlagen mit Genehmigungen, Pläne und Grundrisse vom Objekt liegen vor. Besichtigungen und Verhandlungen erfolgen ausschließlich über Frank Immobilien. Das Angebot ist freibleibend. Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Im Übrigen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Genaue Wohn- und Nutzflächenberechnungen liegen nicht vor. Dafür wird keine Haftung übernommen. Die verbauten Baumaterialien wurden aus den Baubeschreibungen entnommen. Eine Haftung für den genauen Verbau der Materialien kann nicht übernommen werden.

Energieausweis

Energieausweistyp: Bedarfsausweis
Gebäudetyp: Wohngebäude
Wesentlicher Energieträger für Heizung: Öl
Wesentlicher Energieträger für Warmwasser: Öl
Baujahr laut Energieausweis: 1961
Erstellt: 20.06.2022
Gültigkeit bis 19.06.2032
Endenergiebedarf: 276,8 kWh/(m2 a)
Primärenergiebedarf: 307,6 kWh/(m2 a)
Klasse: H

Hinweis

Sie möchten einen noch besseren Eindruck über die Immobilie erhalten? Dann nutzen Sie den 360-Grad Rundgang und schauen Sie sich alle Ecken des Gebäudes an:
https://my.matterport.com/show/?m=PSbigDTHfMC

Vielen Dank für Ihre Anfrage.
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Instagram

Social Media

+49 174 182 63 47

WhatsApp-Service

Email

+49 174 182 63 47

Handy

+49 7585 668 9938

Telefon

Treten Sie noch heute mit uns in Kontakt. Nutzen Sie auch unseren WhatsApp Service rund um die Uhr.

ANFRAGE